Termin
  • Veranstaltungsdatum 17.09.2022
  • Ort Kaltenkirchen
  • Veranstalter DPtV CAMPUS

„Wenn ich groß bin, darf ich auch eine Maske tragen!“

Schleswig-Holsteiner Psychotherapeut*innentag

Familienzentrierte Beratung und Therapie bei schweren Erkrankungen unter Einbeziehung der Auswirkungen der Pandemie:

Familienzentriertes Arbeiten in Medizin und Psychotherapie gilt als besonders hilfreich für Patient*innen und ihre Angehörige und wird auch von vielen gewünscht. Schwere Krankheit und ihre komplexen Behandlungen werden von Patienten*innen anders erlebt als von ihren Angehörigen. Die Einbeziehung von Angehörigen in Gespräche in lebensgeschichtlichen Krisensituationen findet häufig eher zufällig statt, obwohl in verschiedenen Studien positive Wirkungen solcher Gespräche nachgewiesen wurden. Die systemische Familienmedizin liefert Modelle, wie alle Beteiligten miteinbezogen werden können.

In dem Seminar wird eine Einführung in die systemische Familienmedizin anhand verschiedener Anwendungsbereiche gegeben, zu denen auch die Auswirkungen der Corona-Krise auf Familien gehören. Veränderungen oder Modifizierungen des eigenen Vorgehens in der psychotherapeutischen Praxis werden vorgestellt und diskutiert. Neben Vorträgen der Referentin wird ein Austausch in Kleingruppen zu bestimmten Fragestellungen möglich sein.

Überblick


Datum
17.09.2022 09:00 Uhr - 13:15 Uhr
Ort
Kaltenkirchen
Kooperation
Schleswig-Holstein
Kosten DPtV-Mitglied
  • Normal: 85,00 €
  • Ermäßigt (PiA/Neuapprobierte): 42,50 €
Kosten Nichtmitglied
  • Normal: 135,00 €
Veranstaltungsnummer
22-84
Unterrichtseinheit
5