Termin
  • Status Online-Veranstaltung
  • Status Warteliste
  • Veranstaltungsdatum 04.03.2022
  • Veranstalter DPtV CAMPUS

Umgang mit schwierigen Situationen in der Psychotherapie

Viele, auch erfahrene Psychotherapeut*innen, stehen bei einem relevanten Anteil von Therapiesitzungen vor der komplexen Aufgabe, Irritationen und Probleme im Therapieprozess, in der Therapiebeziehung sowie in Bezug auf die Therapiemotivation von Patient*innen zu verstehen und in ihrem Sinne zu bewältigen. Dazu gehören Störgefühle auf beiden Seiten, nichteinvernehmliche Therapieabbrüche, Beharren auf Problemen, „zähe“ Verläufe auf Basis von Schwierigkeiten von Patient*innen, sich für konstruktive Veränderungen zu entscheiden, oder auch Schwierigkeiten von Therapeut*innen, ihr Vorgehen optimal an die innere Lage der Patient*innen anzupassen.

Das Seminar bietet praxisnahe Vorschläge für den therapeutischen Umgang mit diesen typischen schwierigen Situationen in der Psychotherapie. Am Beginn des Workshops steht eine Übersicht über hilfreiche Konzepte (im weiteren Sinne aus dem Bereich der kognitiven Verhaltenstherapie) zur Entwicklung konstruktiver Ziele und Wünsche, zum konstruktiven Umgang mit Ambivalenzen sowie zur Analyse und Verbesserung von Therapiemotivation und Therapiebeziehung (Konzepte und Modelle von Prochaska/DiClemente, Willutzki & Koban, Miller/Rollnick, Grawe etc.).

Dies alles bildet dann den Rahmen für die ausführliche Reflexion und das Training von Interventionsbausteinen in der Therapieprozessgestaltung. Wir können im Seminar entsprechend der Teilnehmer*innenwünsche und -fälle viele einzelne Gesprächsverläufe im Modellrollenspiel skizzieren.

Überblick


Datum
04.03.2022 13:00 Uhr - 18:30 Uhr
05.03.2022 09:30 Uhr - 14:45 Uhr
Kosten DPtV-Mitglied
  • Normal: 220,00 €
  • Ermäßigt (PiA/Neuapprobierte): 110,00 €
Kosten Nichtmitglied
  • Normal: 275,00 €
  • Ermäßigt (PiA/Neuapprobierte): 137,50 €
Veranstaltungsnummer
22-18
Unterrichtseinheit
11