PiA und Junge Psychotherapeut*innen

Herzlich willkommen!

Liebe Jungapprobierte, Psychotherapeut*innen in Ausbildung und Studierende,

die DPtV engagiert sich seit vielen Jahren für die Belange der „Jungen Psychotherapeut*innen“ (JPt). Der Begriff „Junge Psychotherapeut*innen“ ist ein Begriff, der vermitteln soll, dass in der DPtV nicht nur niedergelassene Psychotherapeut*innen mit eigenem Sitz vertreten werden, sondern auch solche die auch in anderen beruflichen Zweigen tätig sind. Unter die JPt fallen:

  • Psychotherapeut*innen in den ersten fünf Jahren nach der Approbation
  • Neu niedergelassene Psychotherapeut*innen (bis 5 Jahre nach der Approbation)
  • Psychotherapeut*innen in Ausbildung (PiA)
  • Künftig Psychotherapeut*innen in Weiterbildung (PtW)
  • Studierende der Psychologie, Pädagogik oder Sozialpädagogik
  • Studierende des Studiengangs Psychotherpaie

Häufig überschneiden sich auch die Themen der JPt mit denen von Kolleg*innen die in folgenden Berufsfeldern arbeiten:

  • Angestellte Psychotherapeut*innen
  • Psychotherapeut*innen in Privatpraxis/Kostenerstattung
  • Psychotherapeut*innen mit Wunsch nach Kassenzulassung

Im Landesvorstand Hessen befassen sich Dipl.-Psych. Florian Kaiser (PiA, kooptiert im Landesvorstand) und Dipl.-Psych. Stephanie Hild-Steimecke (Jungapprobierte, stellvertretende Landesvorsitzende) sich gezielt mit den Belangen der Jungen Psychotherapeut*innen. Während sich Stephanie Hild-Steimecke auf die Arbeit mit Studierenden und Jungapprobierten und allen, die eine Niederlassung anstreben, spezialisiert hat, steht Florian Kaiser, der auch Teil des PiA-Sprecher*innenteams des hessischen Institutesprecher*innen Treffens (IST) der Psychotherapeutenkammer Hessen ist, vor allem für die Belange der PiA ein. Unterstützt werden wir von Dipl.-Psych. Helge Sickmann, der Mitglied des erweiterten Landesvorstands Hessen und Mitglied des bundesweiten Sprecher*innen-Teams der Jungen Psychotherapeut*innen der DPtV ist. Er engagiert sich vor allem für Jungapprobierte, Studierende und das Thema Altersvorsorge.

Neben individueller Mitgliederberatung, werden seit 2017 im Rahmen des Uni-Projekts der DPtV unter anderem auch Vorträge für Studierende zu den Themen Ausbildung, Berufspolitik und seit diesem Jahr auch zur Ausbildungsreform an hessischen Universitäten durchgeführt, in denen Psychologie, Pädagogik und künftig auch Psychotherapie gelehrt wird. Auch Vorträge für die JPt zu Themen wie berufliche Perspektiven und aktuelle Berufspolitik gehören zum Angebot.

Falls Interesse an einer individuellen Beratung zu Ausbildung, Anstellung, Praxiskooperationsmodellen oder Niederlassung besteht, können Sie sich gerne an uns wenden.

Junge Psychotherapeut*innen in der DPtV