Termin
  • Status Warteliste
  • Veranstaltungsdatum 02.03.2024
  • Ort Dortmund
  • Veranstalter DPtV CAMPUS

Erleben statt reden – Theatertechniken in der Psychotherapie

Symbolische, sprachbasierte Kommunikation fördert das abstrakte Denken, während Kommunikation durch künstlerische Prozesse unmittelbares Erleben auslöst: Körpererfahrung, Sinneserfahrung, mit sich selbst in Kontakt sein, Resonanzerfahrungen, im gegenwärtigen Moment sein, direkte Begegnungen. Im therapeutischen Kontext eignen sich daher künstlerische Ausdrucksformen, um in diese als heilsam empfundenen Zustände zu führen.

Ziel des Workshops ist es, Ihre Werkzeugkiste um vielfältig anwendbare und kreative Ideen aus der Welt des Theaters zu ergänzen. Mittels praktischer Theaterübungen und -spiele werden Sie Ihre eigene Spontaneität, Kreativität, Imagination, Konzentration und Empathie unmittelbar und mit viel Spaß erfahren. Nach dem spielerischen Ausprobieren übertragen wir die Übungen gemeinsam auf Ihre jeweiligen Arbeitskontexte, wodurch Sie konkrete Anregungen für ihren Einsatz in verschiedenen Settings (mit einzelnen Klient*innen, Gruppen, Teams, Supervisions- und Intervisionsgruppen) mitnehmen können.

Ziele: einige grundlegende Theaterübungen kennen lernen und erfahren diese anschließend in einen therapeutischen Kontext zu übertragen.

Methoden: theaterpraktische Spiele und Übungen, Kurzvorträge, Gruppenarbeit, Reflexion, Transfer.

Überblick


Datum
02.03.2024 10:30 Uhr - 18:00 Uhr
03.03.2024 09:00 Uhr - 16:30 Uhr
Ort
Dortmund
Kosten DPtV-Mitglied
  • Normal: 350,00 €
  • Ermäßigt (PiA/Neuapprobierte): 175,00 €
Kosten Nichtmitglied
  • Normal: 430,00 €
  • Ermäßigt (PiA/Neuapprobierte): 215,00 €
Veranstaltungsnummer
24-16
Unterrichtseinheiten
16