Wissensdatenbank

Energiepreispauschale und Heizkostenzuschuss 2023 für PiA

Thema

Aus-, Fort- und Weiterbildung

Art

Infoblatt

Datum

20.02.2023

Zielgruppe

PiA/Psychotherapeut*innen in Ausbildung · Studierende

Einmalige Energiepreispauschale 2023 für Studierende und Fachschüler

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat im Zuge des dritten Entlastungsgesetztes die Einmalzahlung einer Energiepreispauschale in Höhe von 200 Euro für Studierende und Fachschüler*innen auf den Weg gebracht. Anspruch haben Personen, die zum 1. Dezember 2022 an einer Hochschule eingeschrieben waren oder sich in einer Fachausbildung befanden.

PiA, die eine Ausbildung absolvieren, die an eine Hochschule angegliedert ist und als Studierende immatrikuliert sind, haben auf jeden Fall einen Anspruch auf die Pauschale.

Wir ermutigen auch PiA an nicht-universitären Ausbildungsinstituten, die Pauschale zu beantragen. PiA können dem Erscheinungsbild nach als ordentliche Studierende gewertet werden. Die Deutsche Rentenversicherung Bund definiert ordentliche Studierende als Personen, die "die an einer Hochschule oder einer der fachlichen Ausbildung dienenden Schule eingeschrieben (immatrikuliert) sind und deren Zeit und Arbeitskraft überwiegend durch das Studium in Anspruch genommen wird“.

Zudem werden staatlich anerkannte Ausbildungsinstitute in manchen Bundesländern wie wissenschaftliche Hochschulen gehandelt (vgl. z. B. https://ausbildungsverzeichnis.hamburg.de/). Dabei gilt zumindest die Vollzeit-Ausbildung als förderungsfähig (BAföG).

Der Antrag soll über eine digitale Plattform gestellt werden können, die aktuell noch in Planung ist.

(Einmalige Energiepreispauschale 2022 für einkommenssteuerpflichtige Erwerbstätige

PiA, die im letzten Jahr einer einkommenssteuerpflichtigen Tätigkeit nachgegangen sind (z. B. auch PT I), haben vom Arbeitgeber eine einmalige Energiepreispauschale von 300 Euro erhalten.)

(Heizkostenzuschuss IDer erste Heizkostenzuschuss (Entlastungspaket I) betrug für BAföG-Empfänger pauschal einmalig 230 Euro und wurde automatisch im 2022 ausgezahlt.)

Heizkostenzuschuss II für Bafög-Empfänger

Der zweite Heizkostenzuschuss (Entlastungspaket III) soll einmalig pauschal 345 Euro betragen. Eine Auszahlung der Pauschale ist für Anfang 2023 geplant.

PiA, die. von September 2022 bis Dezember 2022 Leistungen nach dem BAföG bezogen haben und nicht bei den Eltern wohnen, erhalten den zweiten Zuschuss ebenfalls automatisch.

Heizkostenzuschuss II für Wohngeldempfänger

Für die Heizperiode September bis Dezember 2022 gibt es für PiA, die Wohngeld erhalten, einen Heizkostenzuschuss II in Höhe von einmalig 415 Euro für einen Ein-Personen-Haushalt. Bei zwei Personen sind es 540 Euro und für jede weitere Person im Wohngeld-Haushalt kommen 100 Euro dazu.

Insgesamt kann der Heizkostenzuschuss II jedoch nur einmal bezogen werden.

Weiterführende Links:

https://www.bmbf.de/bmbf/shareddocs/kurzmeldungen/de/2022/09/energiekrise-hilfe-fuer-studierende.html

https://www.bmbf.de/bmbf/shareddocs/faq/2022_heizkostenzuschuss.html